Dropshipping

Haben Sie vielleicht schon einmal mit dem Gedanken gespielt, ihre Fotos in Form von Fotoprodukten (Poster, Leinwanddruck, Fototapeten …) selbst zu verkaufen?
Sind Sie vor den scheinbar unüberwindlichen Problemen wie Kapitalbedarf für den Einkauf der Produkte, Lagerplatzbedarf, Zeit- und Materialaufwand für die Verpackung und Versendung zum Kunden usw. zurückgeschreckt?

Geschäfte auf Autopilot

Das muß nicht sein. Unzählige Betreiber von Onlineshops haben diese Klippen dank eines genialen Handelskonzepts bereits umschifft.
Sie führen hunderte Produkte im Shop und tätigen Verkäufe, ohne auch nur ein Stück in die Hand nehmen zu müssen. Das Geschäft läuft quasi auf Autopilot.

Das Zauberwort dafür heißt Dropshipping.
Dabei wandern die Produkte nicht mehr vom Hersteller ins Lager des Händlers und von dort zum Kunden, sondern erst auf Bestellung direkt vom Hersteller zum Kunden.

  • kein Kapitalbedarf für den Aufbau eines Lagerbestands.
  • kein Risiko, auf „Ladenhütern“ sitzen zu bleiben
  • kein Aufwand mit Verpackung und Versand
  • ideal als Nebenjob

auch für Fotoprodukte

Zum Glück gibt es im Web einige Anbieter, die dieses Prinzip speziell für Fotografen umgesetzt haben, auch wenn Sie dort den Begriff Dropshipping nicht finden.

Sie erhalten dort eine Shopsoftware, die entweder auf dem Server des Anbieters läuft, oder die sie auf ihrem eigenen Webserver installieren müssen.

Den Shop bestücken Sie dann mit ihren Fotos und legen die Preise fest. Das ist nicht viel aufwändiger wie das Hochladen der Fotos zu einer Stockfotoagentur.

Nachdem Sie den Shop in ihre eigene Homepage eingebunden haben, können Sie damit beginnen, diesen bekannt zu machen und zu promoten.

Mit der Abwicklung der einzelnen Bestellungen haben Sie wie gesagt nichts zu tun. Darum kümmert sich der Partner im Hintergrund.

Die Einnahmen werden bei jeder Bestellung geteilt oder es fällt eine monatliche Mietgebühr für die Software an.

Extrabonus

Im Vergleich zu den unzähligen Verkäufern von Elektronik, Büchern, Kleidung usw., die im Web um Käufer für immer die gleichen Produkte konkurrieren, haben Sie als Fotograf etwas, was diese oft verzweifelt suchen: einen sogenannten USP, ein Alleinstellungsmerkmal, das Ihren Shop unverwechselbar machen kann.

Denn Ihre Fotomotive sind ja einzigartig und von der Konkurrenz nicht ohne weiteres zu kopieren.

Mit einer Fokussierung auf ein Thema, eine Region, einen Stil können Sie diesen Vorteil noch weiter verstärken und extra herausstellen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.