Usershop bei Zoonar


Zoonar
Die Bildagentur Zoonar punktet mit der Möglichkeit, daß sich Fotografen einen eigenen Usershop einrichten können.

Dieser Shop ist, im Gegensatz zu der in vielen anderen Stockagenturen gesehenen Praxis, tatsächlich weitgehend in sich geschlossen.

geschlossene Veranstaltung

Besucher werden nicht schon nach wenigen Klicks in den Gesamtkatalog von Zoonar „entführt“.

Somit kommen Promotionmaßnahmen, die Sie unternehmen, vorrangig Ihnen selbst zugute. Als da wären: Erwähnung im Footer Ihrer Mails, Verlinkung und Einbindung auf der Homepage, Erwähnung in Forenbeiträgen, Blogposts usw.

Das ist nur fair, schließlich verdient ja Zoonar an den Einnahmen auch seinen Anteil. Da gibt es keinen Grund, die von Ihnen mühsam angeworbenen Besucher zu kidnappen.

Benutzer, die bewußt auf die Hauptseite wechseln wollen, finden trotzdem ihren Weg. Sei es über das Impressum/die AGB oder über die Navigationsleiste des Browsers.

Noch besser wäre es, wenn der Usershop auch während des Bezahlprozesses eingekapselt bliebe. Zur Zeit wird dabei die gleiche Routine verwendet, wie auch aus dem Gesamtkatalog heraus, mit entsprechenden Schlupflöchern. So daß ein Käufer noch auf den „letzten Metern“ verloren gehen könnte.

So kann ein Shop aussehen, und zum Vergleich dazu die Profilseite desselben Fotografen. Eine Suche auf der Profilseite führt zu völlig anderen Fotografen.

mehrere Vertriebswege

Alle im Shop angebotenen Bilder sind automatisch auch im Gesamtkatalog vorhanden. Somit hat der Fotograf neben seinem eigenen Shop auch gleich einen zweiten Vertriebsweg.

Die Homepage gibt es zusätzlich in einer englischen Version und richtet sich somit auch an ein internationales Publikum.
Fassen Sie daher Ihre Stichworte, Bildtitel und Bildbeschreibungen auch zweisprachig ab.

Zoonar verspricht außerdem eine „aktive Vermarktung“ und meint damit, daß Motive potentiellen Käufern gezielt angeboten werden.

weitere Pluspunkte

  • gestaffelte Preiskategorien
    man kann (für jedes Bild?) eine der Preiskategorien Microstock, Standard, Premium auswählen
  • nicht exclusiv
    Zoonar verlangt keine exklusive Vermarktung, auch nicht durch die Hintertür einer Bestpreisgarantie
  • Vergütung 50-80% je nach Anzahl eingestellter Bilder oder nach Umsatz
    Zitat: Es greift immer die für den Fotografen günstigste Regelung. Wurden z.B. nur 20 Bilder eingespielt, damit aber ein Umsatz von EUR 1500,- erzielt, erhält der Fotograf 70% Honoraranteil.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.